Ziele Setzen - faszination erleben

Der Consulting Cup bietet Studierenden einzigartige Chancen sich vor unseren Partnerunternehmen zu präsentieren und ihr Können unter Beweis zu stellen. Unser Ziel ist es, hervorragende Studentinnen und Studenten mit erfolgreichen Unternehmen aus der Beratungsbranche zusammenzuführen sowie den fachlichen Austausch zu fördern. Aus diesem Partnerschaftsgedanken ist im Jahr 2007 der Consulting Cup an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Eichstätt-Ingolstadt entstanden.

 

Während der Veranstaltung bearbeiten 12 Teams aus je 4 Teilnehmern innerhalb von 24 Stunden eine Fallstudie aus dem realen Berateralltag. Die Teilnehmer wurden im Voraus sorgfältig von den Unternehmen ausgewählt. Damit die Fallbearbeitung ohne Probleme ablaufen kann, bietet der Consulting Cup sowohl Teilnehmern als auch Unternehmensvertretern einen umfangreichen Service. Zudem werden Workshops des Premium- und der Seniorpartner zur Vorbereitung auf eine optimale Fallstudienbearbeitung angeboten. Eine gute Chance Kontakte zu den Unternehmen zu knüpfen, bietet auch das angebotene Speed-Dating, bei dem sich Studierende mit den Unternehmensvertretern austauschen können.

 

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Präsentation der Lösungsvorschläge der Teams vor den Juroren, welche von unseren Partnerunternehmen gestellt werden. Im Anschluss an die Siegerehrung folgt das Gala Dinner, bei dem nach anstrengenden 24 Stunden Fallbearbeitung in angenehmer Atmosphäre entspannte Gespräche geführt werden können.

 

Austragungsort des Cups ist der nah am Stadtzentrum gelegene Campus der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Eichstätt-Ingolstadt



Das wochenende 2017

Änderungen vorbehalten

Donnerstag // 30.11.2017

ab 13:00 Uhr 

Check-In im Hotel

ab 16:00 Uhr

Begrüßung durch den Vorstand

16:30-19:00 Uhr

Teilnehmer-Speed-Dating

ab 19:00 Uhr  

Sektempfang und Ansprache des Premiumpartners

im Anschluss

Abendessen und Get-Together

Freitag // 01.12.2017

Morgens 

Frühstück im Hotel

8:30 - 10:30 Uhr

Workshops & Speed-Dating der Nicht-Teilnehmer  

11:00 - 11:45 Uhr

Mittagessen

11:45 - 13:00 Uhr 

Eröffnung der Veranstaltung

Präsentation des Premiumpartners

Begrüßung durch den Schirmherrn

13:00 Uhr

Ausgabe der Fallstudien, 
Beginn der Bearbeitungszeit

ab 17:00 Uhr

Buffet im Foyer der Universität

Samstag // 02.12.2017

Morgens

Frühstück im Hotel

12:30 Uhr

Jurybriefing

13:00 Uhr

Abgabe der Präsentationen,
im Anschluss gemeinsames Mittagessen

14:00-16:00 Uhr
Vorrundenpräsentation

16:00-18:30
Finalpräsentation mit anschließender Siegerehrung

ab 20:00
Abschlussdinner mit 
anschließender Cocktailparty

Sonntag // 03.12.2017

ab 8:00
Frühstück im Hotel
und individuelle Abreise der Teilnehmer


Download
Kalender als PDF downloaden
TerminKalender.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.0 KB

Die Jury 2016

Sascha Treppte // Roland Berger

Sascha Treppte kam Anfang 2009 nach Abschluss seines Bachelor-Studiums an der Europa-Universität Viadrina zu Roland Berger. Ab Herbst 2010 hat er im Rahmen einer Freistellung ein Masterstudium an der Rotterdam School of Management absolviert. Dabei hat er sich auf Hafenmanagement spezialisiert. Heute ist Sascha Treppte Project Manager im Bereich Transport und Logistik. Die funktionalen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen im integrierten Großprojektmanagement sowie in den Bereichen Restrukturierung und Reorganisation.

Martin Ullmann //  DHL Consulting

Martin Ullmann ist seit zwei Jahren für DHL Consulting als Berater tätig. Schwerpunktmäßig ist Martin Ullmann in strategischen IT-Projekten in allen Konzerndivisionen eingesetzt. Vor seiner Zeit als Consultant entwickelte Martin Ullmann eine Software zur detaillierten Simulation von Abgasnachbehandlungssystemen in enger Kooperation mit einem führenden deutschen Automobilkonzern.

Martin Ullmann ist als Consultant verantwortlich für die Bearbeitung zentraler Workstreams in verschiedenen Projekten. Dabei treibt er eigenständig den Projektfortschritt voran und reportet direkt zum Kunden.

Dr. Florian Forst // zeb

Dr. Florian Forst ist Partner bei zeb im Bereich Strategy & Organization.

Nach seiner Ausbildung zum Volljuristen mit Studium an der Ludwigs-Maximilian-Universität München und der University of Oxford, startete er seine Karriere im Jahr 2000 mit einem Direkteinstieg in die Unternehmensberatung. Seitdem liegt sein Hauptaufgabenfeld in der Beratung von internationalen Banken in Europa bei allen relevanten strategischen Herausforderungen von der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells bis hin zu Wettbewerbsfähigkeit, Restrukturier-ungen und Wachstumsgenerierung.

Christoph Seitz // Audi Consulting

Christoph Seitz arbeitet seit fünf Jahren für Audi Consulting und ist als Berater tätig. Er begleitet große Unternehmensprogramme zur Effizienz-optimierung, digitalen Transformation und Fahr-zeugprojektmanagement. Sein funktionaler Schwerpunkt liegt dabei auf dem Produkt-entstehungsprozess, sowie der Wertschöpfungs-tiefenoptimierung und Instrumenten der Kosten- und Wertanalyse. Nach seinem Diplomstudium des Wirtschaftsingenieurswesens an der Technischen Hochschule Ingolstadt und einem Auslandsaufenthalt am RMIT in Melbourne, Australien, ist er 2011 direkt bei Audi Consulting eingestiegen. Neben seiner Beratertätigkeit ist er bei Audi Consulting für das Praktikanten-Recruiting verantwortlich. Seine Freizeit verbringt er gerne mit Eis- und Inlinehockey, aber auch mit sportlichen Automobilen und Motorrädern.

Bertrand Parizot // Roland Berger

Nach Abschluss seines Masterstudiums in Management an der ESCP Europe in Paris-London-Berlin, begann Bertrand Parizot seine Karriere bei dem kanadischen Zug- und Flugzeughersteller Bombardier. Dort war er zuerst in der Strategieabteilung tätig, bevor er als Senior Business Development Manager, Europa und Afrika für Bombardier Aerospace unterwegs war. Zuletzt war Bertrand Parizot Leiter einer neuen Produktentwicklung im Bereich Straßenbahnen, bevor er Anfang 2016 zu Roland Berger wechselte. Heute ist Bertrand Parizot Project Manager im Bereich Transport und Engineered Products and High Technology. Die funktionalen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Bahn- und Mobilitätsbranchen.

Roland Wrede // DHL Consulting

Roland Wrede ist seit 10 Jahren für DHL Consulting tätig. In den ersten 5.5 Jahren hat Roland Wrede als Consultant, später als Project Manager eine große Bandbreite an Projekten für den Konzern und seine Divisionen unterstützt. Ein Schwerpunkt waren Projekte im HR Bereich, beispielsweise im Bereich Talent Management. Nach seiner Zeit als Berater wechselte Herr Wrede 2012 in die den Bereich HR und COO der DHL Consulting GmbH. 

Roland Wrede ist als Head of HR und COO verantwortlich für die zentralen HR Prozesse der DHL Consulting, vom Recruiting über HR Management zum HR Development. Weiterhin unterstützt die Abteilung die Projekteinsatzplanung, bedient alle Prozesse und Schnittstellen mit den Finanz- und Controllingfunktionen des Konzerns, steuert den internen Projektsupport.

Tino Eichler // Horvath & Partners

Tino Eichler ist Prinicipal bei Horváth & Partners im Bereich Controlling & Finance. Er verfügt über eine zehnjährige Beratungserfahrung im Bereich des Corporate Performance Management. Seine Themenschwerpunkte sind Konzernsteuerung, Planung und Controlling, Risikomanagement sowie Großprojekt- und Programmmanagement. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften sammelte Tino Eichler verschiedenste internationale Projekterfahrungen und ist Referent auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Michael Sanktjohanser // goetzpartners

Michael Sanktjohanser ist Managing Director bei goetzpartners in München und leitet die Industry Group Energy. Michael Sanktjohanser verfügt über umfassende Erfahrungen in der Energie- und Versorgungswirtschaft. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Strategieentwicklung, Konzipierung von Programmen zur Steigerung der operativen Effizienz sowie im Business Development. Vor seinem Wechsel zu goetzpartners war Michael Sanktjohanser Managing Director und Partner bei HBS Consulting Partners und Droege & Comp. Michael Sanktjohanser studierte Maschinenbau in München und absolvierte seinen MBA an der San Diego State University in den USA.

Florian Deichmüller // Roland Berger

Florian Deichmüller hat seinen Bachelor an der WFI absolviert. Als Teil des deutsch-chinesischen Doppelbachelor Programms hat er von 2009 bis 2011 in China gelebt. Sein Studium hat er mit einem Master an der Stockholm School of Economics mit Spezialisierung auf Finanzierungsrechnung abgeschlossen. Bei Roland Berger fokussiert sich Florian Deichmüller auf die Automobilindustrie, wo er weltweit Automobilzulieferer berät – zuletzt für mehrere Monate in Genf, Paris und Shanghai

Ulrich Hoyer // zeb

Ulrich Hoyer arbeitet seit 2007 für die Unternehmensberatung zeb und ist Partner im Bereich Strategy & Organization. Dort ist er unter anderem für die Practice Group „Retail Banking“ verantwortlich.

Gori von Hirschhausen // pwc

Gori von Hirschhausen ist Partner im Bereich Management Consulting von PwC am Standort München. Der Fokus von Gori von Hirschhausen ist die Management Beratung im Bereich Finanzen und Controlling bei Unternehmen der Technologie, Medien und Telekommunikations-Industrie (TMT) sowie der Automobil-und Logistikbranche.

Herr von Hirschhausen verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Prozessoptimierung und Kostenreduktion mit Schwerpunkt im Bereich Finanzen und Back-Office Funktionen. In diesem Zusammenhang hat er eine Vielzahl an nationalen und internationalen Projekten betreut.

Alexander Beck // Bearing Point

"Als Alumni der WFI freut es mich besonders, als Jurymitglied an der WFI Consulting Challenge teilzunehmen. Als Partner bei BearingPoint verfüge ich über mehr als 14 Jahre Beratungserfahrung bei Banken an den Schnittstellen zwischen CFO, CRO und CIO.

In diesem Zusammenhang begleite ich unsere Kunden insbesondere bei der Umsetzung von Banksteuerungslösungen – von der Konzeption bis zum erfolgreichen Go-Live.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und vor allem Spaß bei der Bearbeitung der Fallstudie und freue mich besonders, Sie persönlich kennen zu lernen!"


Schirmherrschaft

 

Jedes Jahr übernimmt eine Persönlichkeit aus Wirtschaft, Kultur oder Politik die Schirm-herrschaft für das Wochenende, um den Consulting Cup besonders zu unterstützen. Im Jahr 2016 konnten wir Kai Haake vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) für unsere Veranstaltung gewinnen.

Kai Haake ist Geschäftsführer und Syndikusanwalt des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Bis 2001 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter bei Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Herr Haake verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beraterbranche. Als Geschäftsführer von Europas größter Branchenvertretung vertritt er die Interessen der Consultingunternehmen – Managementberatung sowie Personalberatung – gegenüber Wirtschaft und Politik. Aufgrund seiner fachübergreifenden Expertise ist Herr Haake regelmäßiger Autor von Fachartikeln sowie Gastredner und Referent bei Veranstaltungen und Seminaren.


Abonniere unseren Newsletter

* Pflichteingabe

Premiumpartner

Seniorpartner

Seniorpartner



Partner